Skip to main content
Aktuelles

Tag 5: der grandiose Abschluss

By 7. Juni 2021Juni 9th, 2021No Comments

Zwei Streichsextette, die den MusikerInnen alles abverlangen und keinen Takt Ruhe gönnen – und das am selben Tag zwei Mal hinterander!

Das Streichsextett Nr. 3 C-Dur op. 11 von Reinhold Glière (1875-1956) und das Streichsextett d-Moll op 70 „Souvenir de Florence“ von Peter Tschaikowsky (1840-1893) meisterten die bestens aufeinander eingespielten Streicher des Mandelring Quartetts – Sebastian, Nanette und Bernhard Schmidt und Andreas Willwohl – und die Gäste Benjamin Rivinius (Viola) und Gustav Rivinius (Violoncello) souverän, mit unglaublicher Konzentration und technischer Virtuosität.

Einen Mitschnitt des Konzerts sendet Deutschlandradio Kultur am Mittwoch, den 30. Juni 2021, um 20.03 Uhr.

10 Tage vor Festival-Beginn stand nicht fest, ob überhaupt gespielt werden könnte. Erst ab dem 2. Juni 2021 – dem ersten Tag des Hambacher Musikfests – erlaubten die Corona-Regeln Konzerte in Innenräumen. Die Veranstalter mussten improvisieren, aber die Musiker waren einfach nur froh und glücklich, nach über einem Jahr frustreicher Absagen endlich wieder spielen zu können.

(Bilder: Wilfried Dechau)