Skip to main content

Der Saalbau in Neustadt, Bahnhofsplatz 1 (Bild: wiki commons, Rolohauck)

(oben: Das Konzert im Saalbau fand unter Corona-Bedingungen statt. © Wilfried Dechau)

Der Saalbau in Neustadt wurde 1871-1873, als die Pfalz noch zum Königreich Bayern gehörte, nach Plänen des Münchner Architekten Albert Geul gegenüber dem Bahnhof erbaut.
Seither präsentiert er sich als gesellschaftliches und kulturelles Zentrum der Stadt, in dem viele hochrangige Künstler aus dem In- und Ausland auftreten.


Ein Großbrand in der Nacht vom 24. auf den 25. November 1980 beschädigte den Saalbau schwer und machte ihn unbenutzbar. Er wurde beim Wiederaufbau in seinem äußeren Erscheinungsbild zwar weitgehend historisch erhalten, jedoch im Inneren mit modernster Technik ausgerüstet und dabei gleichzeitig auf die Wünsche und Bedürfnisse von Künstlern und Publikum großer Konzert-, Theater- und Opernveranstaltungen abgestimmt.

© Wilfried Dechau

Der hier gezeigte Bestuhlungsplan zeigt unterschiedliche Kategorien für die KLASSIK-REIHE  und das KAMMERMUSIK-FESTIVAL

 


Anfahrt: Bahnhofstraße 1,  67434 Neustadt an der Weinstraße
Bus & Bahn: Neustadt Hbf, dort 2 Minuten Fußweg