Skip to main content
Festival Programm 2022Künstler/innen Kammermusik-Festival

Konstantin Krimmel | 2022

By 23. September 2021No Comments


Konstantin Krimmel, deutsch-rumänischer Abstammung, erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den St. Georgs Chorknaben in Ulm. Im Alter von 21 Jahren begann er dann sein Gesangsstudium bei Prof. Teru Yoshihara, das der Sänger 2020 mit Auszeichnung abschloss. Inzwischen betreut ihn Tobias Truniger in München. Schon zu Studienzeiten entwickelte Konstantin Krimmel eine besondere Liebe zum Konzert- und Lied-Repertoire, das er rasch erweiterte. Inzwischen ist er Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter 2019 der Deutsche Musikwettbewerb sowie der 1. Preis beim Internationalen Helmut Deutsch Liedwettbewerb, der 2.Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb ‚Das Lied‘ in Heidelberg und der Gian Battista Viotti International Music Competition.
Entsprechend ist der Künstler bereits national und international unterwegs: darunter Liederabende in der Kölner Philharmonie, an der Deutschen Opern Berlin wie im Konzerthaus Berlin, in der Oper Frankfurt, beim Heidelberger Frühling, zu Gast bei der Schubertíada de Vilabertran wie der Schubertiade in Schwarzenberg, in Madrid, in London (Wigmore Hall) und beim Liedfestival in Oxford. 21/22 wird er u.a. in Strasbourg, Nürnberg und Hohenems auftreten.
Auch im Oratorien-Bereich warten schöne Aufgaben: u.a. im Sommer 2021 in Bordeaux und Umgebung das Brahms-Requiem unter Leitung von Raphael Pichon (zusammen mit Sabine Devieilhe, Sopran), im Dezember eine ausgedehnte Tournee (Weihnachtsoratorium von J.S.Bach) mit dem Nederlands Kamerkoor unter Leitung von P.Dijkstra und zu Ostern 2022 Konzerte mit Bachs Matthäus-Passion unter Leitung von Ph.Herreweghe.
Ein ganz neues Kapitel schlägt Konstantin Krimmel im Bereich der Oper auf: ab Herbst 2021 wird er Mitglied der Bayerischen Staatsoper sein, wo er in der nächsten Spielzeit in Strauss‘ ‚Ariadne auf Naxos‘ (Harlekin), in Brittens ‚Peter Grimes‘ (Ned Keene) und in ‚Thomas‘ (Matthias) von Georg Friedrich Haas zu erleben ist, bevor dann in den nächsten Jahren insbesondere wichtige Mozart-Partien auf ihn warten. An das Staatstheater Wiesbaden kehrt er als ‚Figaro‘ in Mozarts ‚Figaros Hochzeit‘ zurück.
Seit 2019 ist der Künstler Exklusivkünstler des französischen Labels Alpha, wo gerade eine Aufnahme von Händels ‚Brockes-Passion‘ (zusammen mit dem Ensemble Arcangelo unter Jonathan Cohen) erschienen ist. Seine erste Lied-CD mit dem Titel ‚Saga‘ (Lieder und Balladen von Loewe, Schumann, Schubert, Adolf Jensen) wurde hochgelobt: „mit nur 26 Jahren besitzt er bereits eine interpretatorische Tiefe und eine technische Souveränität, mit der er auch den Vergleich zu großen Liedsängern seines Stimmfachs nicht scheuen muss“. (Thilo Braun, Deutschlandfunk)

https://www.konstantinkrimmel.de