Skip to main content
Künstler/innen Kammermusik-Festival

Ian Fountain, Klavier | 2015

By 3. Juni 2015Februar 9th, 2021No Comments

© privat

Der Pianist war mehrfach Gastmusiker beim Hambacher Musikfest. 1989 wurde Ian Fountain im Alter von neunzehn Jahren der jüngste Gewinner des Arthur Rubinstein Piano Masters Wettbewerbs in Tel Aviv. Er wurde als Chorsänger am New College, Oxford und später am Winchester College ausgebildet. Er studierte Klavier bei Sulamita Aronovsky am Royal Northern College of Music. Seitdem hat er eine breit gefächerte und abwechslungsreiche Karriere hinter sich, in der er in ganz Europa, den USA, Großbritannien und dem Fernen Osten auftrat, mit Orchestern wie dem London Symphony and Sir Colin Davis, dem Israel Philharmonic and Zubin Mehta, der Tschechischen Philharmonie und Jiri Belohlavek. Er konzertierte unter anderem mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, der Philharmonie, dem London Philharmonic Orchestra, Hallé, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, dem Vienna Chamber Orchestra, dem Singapore Symphony und dem Utah Symphony Orchestra. In Moskau wurde er eingeladen, die Saison 1992/93 des Moskauer Konservatoriums zu eröffnen, und in Polen feierte er den 150. Todestag von Chopin mit beiden Chopin-Konzerten in Krakau. Als Rezitalist trat er in bedeutenden Zentren wie New York, Chicago, Paris, Berlin, Madrid und Jerusalem auf. Er ist regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals wie dem Prager Frühling, Berlin, Schleswig-Holstein, Enescu (Bukarest) und Kuhmo. Er hat ein umfangreiches Repertoire von über 60 Konzerten aufgeführt, darunter den gesamten Zyklus der Mozartkonzerte. Als Kammermusiker arbeitet er seit vielen Jahren mit Musikern wie David Geringas, Ulf Hoelscher, dem Mandelring Quartett und dem Kaiserquartett zusammen und tritt bei Konzerten und Festivals in ganz Europa, Japan und Korea auf. In den letzten Jahren hat er auch Auftritte als Dirigent begonnen, in denen er eine enge Beziehung zum Israel Chamber Orchestra aufgebaut hat. Ian Fountain hat mehrere vielbeachtete Aufnahmen gemacht, darunter für EMI (20. Jahrhundert Klaviersonaten), CRD (Beethoven Diabelli Variationen), und für Sony und Haenssler Classics das Gesamtwerk für Cello und Klavier von Beethoven, Chopin und Mendelssohn und Rachmaninov mit dem Cellisten David Geringas. Im Jahr 2008 arbeitete er an der Vorbereitung der vorliegenden Ausgaben der Beethoven-Sonaten und Variationen für Klavier und Cello im Henle Verlag, München. Seit 2001 ist Ian Fountain Klavierprofessor an der Royal Academy of Music, London. Er hält jährlich einen Sommer-Meisterkurs an der Accademia di Cervo, Italien, und weitere Meisterkurse auf der ganzen Welt. Er war Mitglied der Jury internationaler Klavierwettbewerbe, unter anderem beim Arthur Rubinstein Wettbewerb 2011.