Künstler/innen Kammermusik-Festival

Daniel Schnyder, Komponist | 2017

By 27. Juni 2017Februar 3rd, 2021No Comments

© https://www.danielschnyder.com

Der 1961 in Zürich geborene Daniel Schnyder gehört zu den aktivsten und meistgespielten Komponisten seiner Generation. Seit 1992 lebt Schnyder, zugleich Saxophonist und Flötist, in New York City. Der weltweit agierende Künstler war als “Composer in Residence” beim Zermatt Festival 2012 mit dem Scharoun Ensemble der Berliner Philharmoniker, beim Moritzburg Festival (2010), beim Orchestre de Chambre de Lausanne OCL, beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin sowie bei vielen anderen Orchestern und Festivals eingeladen. Schnyders Werk ist eine Musik der Integration und spiegelt die urbane Realität unserer multikulturellen Gesellschaft wider. Sein umfangreicher Werkkatalog enthält Kom-positionen aller Gattungen. Ihn beschäftigen Jazz, klassische Musik und Improvisation gleichermaßen. Sein Stil nimmt in multimedialen Konzepten und Crossoverprojekten Elemente der alten und neuen Musik sowie ethnischer Musik auf. Meisterwerke von der Renaissance bis zum Jazz bearbeitet der Komponist so, dass sie neu erlebt werden können. In diesem Sinne kreiert er im Auftrag namhafter Festivals neuartige Programmkonzepte, die auch exotische Instrumente und Musikstile einschließen – wie zum Beispiel das Projekt “Traveling East” für das Schleswig-Holstein Festival 2012, “Arabian Nights” für das Absolute Ensemble unter Kristjan Järvi und ein Bach-Programm mit Uri Caine und Gregor Hübner für die Bachakademie Stuttgart. Als Komponist und Solist gestaltet Schnyder Konzertabende, die er in außermusikalische Kontexte stellt. Ein Beispiel dafür sind seine Faust-Projekte mit Orchester, Solisten, Schauspielern und Film. Er schrieb die “Oriental Suite” (2006) und das afrikanische Oratorium “Sundiata Keita”, das 2010 in der Berliner Philharmonie mit Musikern aus Mali, Chor und Orchester uraufgeführt wurde. Sein „klassisches” Werk umfasst vier Symphonien, fünf Streichquartette, drei Opern, mehr als ein Dutzend Konzerte sowie Kammermusikwerke, die regelmäßig erklingen und auf CDs aufgenommen wurden. Auch als Jazzmusiker hat Schnyder seine Zusammenarbeit mit Paquito D’Rivera, Lee Konitz, Ray Anderson, Abdullah Ibrahim, Lew Soloff, Victor Lewis und Hubert Laws auf CD dokumentiert. Seine Werke für Blechblasinstrumente, gespielt von namhaften Interpreten erwiesen sich als wegweisend. Schnyder erhielt viele Auszeichnungen, wurde für den Grammy sowie für den Deutschen Musikautorenpreis nominiert.

https://www.danielschnyder.com