Künstler/innen Kammermusik-Festival

Henri Sigfridsson, Klavier | 2019

By 29. Juni 2019Februar 3rd, 2021No Comments

© Manfred Esser

Als das Mandelring Quartett und Henri Sigfridsson 2013 beim Kammermusik-Festival im finnischen Kuhmo, dem „Mekka“ der Kammermusiker, gemeinsam musizierten, vereinbarten die Künstler spontan, sich schon bald darauf beim Hambacher Musikfest wieder zu treffen. 2019 konnte dieser Wunsch verwirklicht werden.
Mittlerweile ist Henri Sigfridsson, 1974 in Finnland geboren, auf vielen wichtigen Konzertpodien Europas etabliert. Dazu gehören die Tonhalle Zürich, der Musikverein Wien, die Philharmonien von Berlin, Köln, München, Budapest, Warschau und St. Petersburg, das Prinzregententheater und der Herkulessaal in München. Der Pianist hat an bedeutenden Wettbewerben teilgenommen. Als Krönung seiner Erfolge ist der Beethoven Wettbewerb Bonn 2005 anzusehen, als er den 1. Preis, den Publikumspreis und den Kammermusikpreis gewann. Schon 1994 hatte er den 1. Preis beim Internationalen Franz-Liszt-Wettbewerb in Weimar, ein Jahr später den großen skandinavischen Wettbewerb „The Nordic Soloist Competition“ gewonnen. Sigfridsson ist seit Jahren Gast internationaler Festivals. Hierzu gehören die Salzburger Festspiele, das Beethoven Festival Bonn, das Klavierfestival Ruhr, der Kissinger Sommer und das Lockenhaus Festival. Als Solist trat er bei Orchesterkonzerten mit dem Tonhalle Orchester Zürich, den St. Petersburger Philharmonikern, der Staatskapelle Weimar, den Radio-Symphonie-Orchestern Wien und Helsinki, der Camerata Salzburg und vielen weiteren Orchestern auf, unter Dirigenten wie Sir Neville Mariner, Vladimir Ashkenazy, Hannu Lintu, Leif Segerstam und anderen. Seit 2000 führen ihn regelmäßige Einladungen nach Asien. Als Kammermusiker arbeitet Sigfridsson mit Gidon Kremer, Mischa Maisky, Mirijam Contzen, Sol Gabetta und Johannes Moser zusammen. Auf dem Plattenmarkt erschienen u.a. Franz Xaver Mozarts Klavierkonzerte beim Label Novalis, Sibelius‘ Klavierwerke und Rachmaninows Klavierkonzerte Nr. 2 und 3 bei Hänssler Classic, das Klavierkonzert von Kimmo Hakola sowie Klavierbearbeitungen der Sibelius-Sinfonien 2 und 5, außerdem Klaviermusik von Selim Palmgren. Henry Sigfridssons Weg, der einst sein Studium am Konservatorium von Turku, Finnland, begann, führte über die Sibelius-Akademie Helsinki in die Meisterklassen von Pavel Gililov, Köln, und Lazar Berman, Weimar. Nach Gastprofessuren in Graz und Berlin ist er seit 2011 Professor an der Folkwang Universität der Künste in Essen.