Künstler/innen Kammermusik-Festival

Christoph Schmidt, Kontrabass | 2017

By 27. Juni 2017Februar 3rd, 2021No Comments

Christoph Schmidt, Jahrgang 1962 studierte in Detmold und Frankfurt/Main, wo er „mit Auszeichnung“ abschloss. Bereits 21-jährig wurde er Mitglied im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks München, von 1986 -1993 war er 1. Solokontrabassist des Radio-Sinfonieorchester Stuttgart. Als begeisterter Kammermusiker musiziert er in Ensembles unterschiedlicher Besetzung, Christoph Schmidt ist auch seit vielen Jahren Mitglied im Bayreuther Festspielorchester. Er spielte unter Dirigenten wie Bernstein, Abbado, Barenboim, Haiting, Levine, Metha, Maazel, Ozawa, Rattle, Thielemann und vielen anderen, Konzertereisen und Gastkurse führten ihn in die Länder Europas, Asiens sowie Nord- und Südamerikas. Neben Orchester und Kammermusik stand stets das Unterrichten im Zentrum seines Interesses, schon während des Studiums sammelte er als Lehrer an einer Musikschule erste Erfahrungen. Von 1988 an war er Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/M., später erhielt er Rufe auf die Kontrabassprofessuren in Würzburg, Detmold sowie Mannheim und wurde 27-jährig zum Professor ernannt. Ehemalige Studierende seiner Klasse spielen heute in bedeutenden Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, den Rundfunk-Sinfonieorchestern in Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Kopenhagen, im Gustav Mahler Chamber Orchestra, dem Japan Philharmonic Orchestra, den Orchestern der Bayerischen und Wiener Staatsoper (Wiener Philharmoniker) und vielen anderen mehr. Seit dem Wintersemester 2006/07 ist Christoph Schmidt in der Nachfolge von Günter Klaus Professor für Kontrabass an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main.